Aktuell

Ausstellung ‚VON GRAU ZU GRÜN GRÜNE INFRASTRUKTUR’ (ab 18.07.2018)

Entdecken, Umbauen, Freiräume gewinnen

Der Zuzug in die Städte führt schrittweise zu einer Nachverdichtung und damit zu wachsendem Druck auf innerstädtische Freiräume: Bestehende Flächen entfallen durch Bebauung aus dem städtischen Gefüge. Die verbleibenden Erholungsräume werden stärker in Anspruch genommen. Im Umgang mit den entstehenden Defiziten bietet sich der Umbau von Infrastrukturanlagen an. Ausstellung ‚VON GRAU ZU GRÜN GRÜNE INFRASTRUKTUR’ (ab 18.07.2018) weiterlesen

Städtebauliche Entwicklung des RosensteinViertels

Im Vorfeld zur Neuauflage des städtebaulichen Ideenwettbewerbs zum RosensteinViertel zeigt der Info-Laden ab dem 26. Januar 2018 eine Ausstellung mit studentischen Arbeiten, die Möglichkeiten der städtebaulichen Entwicklung im Inneren und Äußeren Nordbahnhof untersucht haben. Die Arbeiten sind im Sommer 2017 an der Universität Stuttgart entstanden.

Die Vernissage findet am 26. Januar 2018 um 18 Uhr im Info-Laden Nordbahnhofstraße 81 — 70191 Stuttgart statt.

Innerer und Äußerer Nordbahnhof
Innerer und Äußerer Nordbahnhof

Flyer zur Veranstaltung (PDF, 1,4MB)

Generation 21 – Urbanes Quartier Stuttgart Nord // Städtebaulicher Studenten-Wettbewerb zum Äußeren und Inneren Nordbahnhof in Stuttgart // Auslober: Robert Bosch GmbH // Veranstalter: Universität Stuttgart // Kooperation Prof. Dr. Martina Baum, Städtebau-Institut (SI), Lehrstuhl für Stadtplanung und Entwerfen und Prof. Markus Allmann, Institut für Raumkonzeptionen und Grundlagen des Entwerfens (IRGE) // Vernissage: Donnerstag, 26. Januar 2018, 18 Uhr // KuratorInnen: Christiane Kolb M.Sc., Dipl. Ing. Sascha Bauer (beide SI) und Dipl. Ing. Bettina Klinge (IRGE)

Stammtischrunde 9. Januar 2018 – Stadtklima

„Das Klein-Klima Auf der Prag von heute so wie im RosensteinViertel von morgen ? “

Mit Herrn Prof. Dr. Jürgen Baumüller, ehemaliger Leiter des Umwelt-Amtes der Stadt Stuttgart, konnte der Info-Laden konnte einen sachkundigen Referenten zu diesem Thema gewinnen.
Schon als Amtsleiter hat er Politik und Öffentlichkeit immer wieder auf die klimatischen Zusammenhänge, Folgen und Auswirkungen des Großprojekts Stuttgart 21 gerade auch für „die Prag“ nachdrücklich hingewiesen und kritisch begleitet.

Am: Di, 09. Januar 2018 — 19:00 Uhr
Im: Info-Laden Nordbahnhofstraße 81 — 70191 Stuttgart

Stadtklima - Grafik: Deutscher Wetterdienst
Stadtklima – Grafik: Deutscher Wetterdienst

 

Stammtisch des Infoladen: Gleisbogen in 3D!

Der Infoladen Stuttgart – Auf der Prag veranstaltet regelmäßig den sogenannten Stammtisch, ein Treffen mit Informationen und Diskussionen rund um die Veränderungen im Stadteil Auf der Prag im Zuge der Baumaßnahmen von Stuttgart 21.

Bei der kommenden Stammtischrunde am 12.09. 2017 im Gläsernen Büro in der Nordbahnhofstraße 81 geht es schwerpunktmäßig um die Präsentation

„Der Gleisbogen und seine Möglichkeiten: 3-dimensional durchleuchtet“.

Heutzutage gibt uns der Computers die Möglichkeit, Gegenstände und Bereiche, die wir bisher nur oberflächlich in Augenschein nehmen konnten, aus vielerlei Perpektiven anzuschauen, sei es von oben oder unten, von der Seite, von Innen, form-verändert oder ganz abgeräumt.

In diesem Sinne wird uns Herr Weigel vom Verein „IG Bürger für BW“ den Stuttgarter Gleisbogen und seine Besonderheiten ganz oder in Teilen optisch durchleutet und aufbereitet präsentieren. Er hat auf jede Frage von Ihnen ein Antwort, Sie werden überrascht sein, was er Ihnen alles veranschaulichen und klar machen kann.

Der Gleisbogen 3-dimensional (Modell Weigel, Foto: Infoladen)
Der Gleisbogen 3-dimensional (Modell Weigel, Foto: Infoladen)

Zu weiteren aktuellen S21-Themen wird Frau Kaiser, die städtische Beauftragte, gern auf Ihre Fragen, Anregungen und Kommentare eingehen.

 

Inspiration für den Gleisbogen…

… aus Zürich. Beispiele für Frei- und Stadträume auf und mit früheren Bahnanlagen.

 

Ausstellung im Infoladen: Studentische Ideen für das RosensteinViertel

Sowohl Stuttgart als auch der Istanbuler Stadtteil Kadiköy stehen aktuell vor der Herausforderung, innerstädtische Areale, die lange Zeit durch Gleisanlagen geprägt waren, in hochwertige neue Stadtquartiere und Landschaftsräume umzuwandeln. Diese Herausforderung wurde im Rahmen eines universitären Kooperationsprojekts zwischen dem Städtebau-Institut, der Mimar Sinan Architekturfakultät in Istanbul und der Karadeniz Teknik Üniversitesi in Trabzon aufgegriffen: Studenten aus der Türkei erarbeiteten Entwürfe für das neue Rosensteinquartier in Stuttgart, während ihre deutschen Kollegen Konzepte für die Umwandlung eines vergleichbar großen Gebiets um den stillgelegten Haydarpasa-Bahnhof in Istanbul entwickelten.

Die Ausstellung zeigt die Ergebnisse dieser Zusammenarbeit und legt den Schwerpunkt auf die Ideen der türkischen Studierenden für das RosensteinViertel.

Die Ausstellung findet statt im:
Info-Laden Stuttgart 21 Auf der Prag e.V. , Nordbahnhofstraße 81, 70191 Stuttgart.

Vernissage:
Dienstag, 20. Juni 2017, 19 Uhr

Ausstellungsdauer:
21. Juni – 1. Juli 2017

Öffnungszeiten:
Mittwochs 17 – 19 Uhr
Samstags 10 – 12 Uhr

Plakat zur Ausstellung Studentische Ideen für das RosensteinViertel
Plakat zur Ausstellung Studentische Ideen für das RosensteinViertel